15 Jahre Verlag Historischer Uhrenbücher
Großes Sortiment
Sicherer Bestellprozess
+49 (0) 30 - 83 20 38 42
bestellung(at)uhrenliteratur.de
Bücher

Die Uhr - Grundlagen und Technik der Zeitmessung (Buch von H. Bock)

Lieferzeit 2 Wochen
Art.Nr.: F72
ISBN: 978-3-941539-08-2
Diesen Artikel haben wir am 21.10.2015 in unseren Katalog aufgenommen.
24,90 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Buchtitel: Die Uhr - Grundlagen und Technik der Zeitmessung
Autor: H. Bock, 1908
ISBN: 978-3-941539-08-2 / 9783941539082
Fakten: Reprint 1908, Berlin 2014, 136 S., 47 Abb., Format 13 x 19 cm, Softcover, Frakturschrift


Buch über die Grundlagen und Technik der Zeitmessung

Das vorliegende, in leicht lesbarer Frakturschrift abgefasste, Büchlein ist in der Reihe "Aus Natur und Geisteswelt, Sammlung wissenschaftlich-gemeinverständlicher Darstellungen aus allen Gebieten des Wissens" erschienen. Es richtet sich an alle, die etwas über die Zeit und die Uhren erfahren wollen, ist also kein Buch für Spezialisten, sondern wendet sich ausdrücklich an das allgemeine Publikum. Die Achtung vor der Zeit und besonders den Uhren soll damit verstärkt werden.


Probeseiten/Content
(ca. 2,5 MB/ reduzierte Auflösung)


Rezension von Dr. Huber in DGC-Mitteilungen Nr.145 zum Buch "Die Uhr - Grundlagen und Technik der Zeitmessung"

Der Verfasser des nun über 100 Jahre alten und damals sehr erfolgreichen Werks, ein Ingenieur, war als Fachlehrer am staatlichen Technikum in Hamburg tätig. Ihm ist eine Abhandlung gelungen, die durchgehend ein geschultes Ingenieurdenken widerspiegelt, gepaart mit naturwissenschaftlicher Neugier und Genauigkeit sowie pädagogischem Geschick.

Hierdurch gelingt es sehr gut, auch komplizierte Sachverhalte verständlich zu vermitteln. Ziel des Buchs ist ein fundierter, aber gut lesbarer Überblick zum Thema Zeitmessung. Das wird mit einer bemerkenswerten Detailfülle trotz des geringen Seitenumfangs erreicht. Bereits im ersten Abschnitt über die astronomischen Grundlagen der Zeitmessung lernt man, wie man die Zeit mit einem Spiegelsextanten bestimmt oder auch, wie die Zeitdienstanlagen der Sternwarten arbeiten. Im Mittelpunkt stehen dann die Pendeluhren mit ihren Hemmungen - bis hin zur Rieflerhemmung -, die Isochronismusproblematik (hier kann man sich in die Mathematik vertiefen!) sowie verschiedene Störfaktoren und ihre Beseitigung z.B. durch Kompensationspendel unterschiedlicher Bauart. Aber auch Uhren mit Unruhhemmungen werden behandelt.

Die lesenswerten Ausführungen über Zeitverteilungssysteme mit Telegraph, Minutenspringer, elektrische Haupt- und Nebenuhren sowie ein eigenes Kapitel zu den Gangresultaten der Präzisionsuhren zeigen wieder das Interesse eines Ingenieurs, der Genauigkeit und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten liebt.

Die verschiedenen Kapitel des Buchs können unabhängig voneinander gelesen werden und mit großer Sicherheit findet sich für den interessierten Uhrenfreund in jedem Kapitel etwas, was er noch nicht wusste.


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

string(55) "templates/uhrenliteratur_2050/css/amazon-pay-global.css" bool(true)