14 Jahre Verlag Historische Uhrenbücher
+49 (0) 30 83 - 20 38 42
bestellung(at)uhrenliteratur.de
Uhrenliteratur auf uhrenliteratur.de
SSL

Die Uhrmacherei Band 1 (Buch von Michael Stern)

Die Uhrmacherei Band 1 (Buch von Michael Stern)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1 Woche
Art.Nr.: F16
ISBN: 978-3-939315-51-3
35,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung


Buchtitel: Die Uhrmacherei Band 1
Autor: Michael Stern
ISBN: 978-3-939315-51-3 / 9783939315513
Fakten: Auflage 2017 auf 232 S., 480 Abb., Format 17 cm x 24 cm, Softcover

Buch über die Uhrmacherei

Dieser erste Band aus der Reihe "Die Uhrmacherei - Uhrmacherwissen für den Praktiker" beschäftigt sich mit den Werkzeugen eines Uhrmachers und Arbeitsverfahren eines Uhrmachers. 


Dieses Uhrmacherbuch enthält eine unglaubliche Fülle von Informationen, die für jeden, der sich für die Uhrmacherei interessiert, von unschätzbarem Wert sind. Das Buch eignet sich somit sowohl für den Uhrmacherfachunterricht, wie auch zum Selbststudium und es gibt interessante, immer wieder neue Einblicke in die Uhrmacherarbeit.

Dr. Bernhard Huber von der DGC schreibt über dieses Uhrmachereibuch:

"Der Verlag „Historische Uhrenbücher“ hat sich entschlossen, eine Buchreihe „Die Uhrmacherei“ ins Leben zu rufen, die sich ausgewählten Gebieten der Uhrmacherei vertiefend annimmt. Der Erfolg des Buchs dürfte garantiert sein, da sein Inhalt einzigartig ist und mir kein vergleichbares Werk bekannt ist. Einerseits reagiert der Verlag, dessen Werke mittlerweile zur Standardausrüstung vieler praktizierender Uhrmacher gehören, auf entsprechende Kundenwünsche. Andererseits ist der Verfasser und unser DGC-Mitglied Michael Stern geradezu prädestiniert als Autor eines solchen Buchs. Denn es gibt wohl kaum jemand in Deutschland, der ein derart tiefgehendes Spezialwissen zu Uhrmacherwerkzeug und dessen Verwendung besitzt wie Michael Stern. Er bringt mit seinem Ingenieurstudium das notwendige theoretische Rüstzeug mit und durch seine pädagogische Tätigkeit als Lehrer an einer Berufsschule kennt er den Informationsbedarf und die Schwierigkeiten der Schüler. Darüber hinaus besitzt er das schriftstellerische Talent, um die aus unterschiedlichsten Quellen mit großem Aufwand zusammen getragenen Unterlagen didaktisch geschickt aufzubereiten.

Der Band 1 dieser neuen Buchreihe liegt nun vor und kann sich sehen lassen. Wo sonst findet man z.B. alles zum Einsatz von Triebnietmaschinchen, die verschiedenen Möglichkeiten zum Setzen der Lochsteine in Uhren oder das Zapfenpolieren? Die Buchreihe folgt dem Beispiel der Jendritzki-Reihe „Werkstattwinke“. In Orientierung an dessen Konzept steht auch hier jedes Kapitel für sich, nur an einigen Stellen gibt es Bezüge zwischen den Abschnitten. Nach dem bisherigen Planungsstand sollen insgesamt drei Bände dieser Reihe entstehen.

Die ersten beiden Kapitel des hier vorliegenden ersten Bandes betreffen Fragen zum Chronographen mit seinen verschiedenen Ausführungen und Funktionen bis hin zu Rechenschieber-Uhren. Hier besteht bekanntlich viel Aufklärungsbedarf. In den folgenden Kapiteln liegt der Schwerpunkt auf den praktischen Fragen der Uhrmachertätigkeit. Hier ist das enthalten, was der interessierte Laie, der angehende Uhrmacher, aber auch der selbst Hand anlegende Uhrenfreund so dringend sucht: Präzise und verständliche Handlungsanleitungen im Umgang mit Uhrmachermaschinchen und Werkzeugen, mit denen bestimmte Ergebnisse gezielt erreicht werden können. Bedienungshinweise für die Uhrmachermaschinchen gab es entweder nie oder sie sind verloren gegangen. Nicht einmal die ehemaligen Hersteller der Maschinen und auch nicht die verkaufenden Furnituristen finden hierzu noch Brauchbares in ihren Archiven.

Man findet also im Inhalt:

  • Der Chronograph und seine Funktion

  • Mathematik am Handgelenk (Rechenscheibe)

  • Das Polieren und Reinigen von Uhrgehäusen

  • Die Triebnietmaschine

  • Kombinierter Plateau- und Unruhwellenausschläger Patax-Bergeon

  • Molfres, ein fast vergessenes Maschinchen

  • Das Ersetzen von Lochsteinen

  • Die Uhrengläser

  • Gemischte Werkstatttipps

  • Zapfenrollieren / -polieren

  • Zeiger und Zifferblatt


Wesentlich und von außerordentlichem Wert in diesem Buch sind die unglaubliche Fülle an Informationen, die für jeden, der sich für die Uhrmacherei interessiert, einen unschätzbarem Wert bieten. Der Autor Michael Stern hat aus unzähligen Fachberichten zu den aufgeführten Themenbereichen jeweils aussagekräftige Kapitel zusammengestellt, die es in dieser kompakten aber trotzdem vollständigen Art noch nie gab. Das Buch eignet sich somit ideal sowohl für den Uhrmacherfachunterricht wie auch zum Selbststudium und gibt interessante, immer wieder neue Einblicke in die Uhrmacherarbeit. Aber auch der interessierte Laie erfährt viel über Chronographen, Uhrengläser, Zeiger, Zifferblätter und manches mehr. Als besonderen, kostenlosen Service bietet der Verlag auf seiner Internetseite (s. o.) unter der Rubrik „Services“ nützliche Ergänzungen zum Buch als download an, die laufend erweitert werden. Ein Beispiel sind z.B. Betriebsanleitungen für Triebnietmaschinen."

 

Probeseiten  
(ca. 500 kB/ reduzierte Auflösung / AcrobatReader ab 4.0)


Bücher über die Uhrmacherei

Weitere Uhrmacherbücher in der Reihe Uhrmacherwissen für den Praktiker sind "Die Uhrmacherei Band 2" und "Die Uhrmacherei Band 3 Das Handwerk des Uhrgehäusemachers".

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt: