15 Jahre Verlag Historische Uhrenbücher
+49 (0) 30 83 - 20 38 42
bestellung(at)uhrenliteratur.de
Uhrenliteratur auf uhrenliteratur.de
SSL

Der Chronometergang (Buch von Alois Irk)

Der Chronometergang (Buch von Alois Irk)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1 Woche
Art.Nr.: F10
ISBN: 978-3-9809557-8-2
39,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Buchtitel: Der Chronometergang
Autor: Alois Irk (Berlin 1923)
ISBN: 978-3-9809557-8-2 / 9783980955782
Fakten: Neuerscheinung Berlin 2006 auf ca. 102 S., 26 Abb. + 2 Tafeln, Format 17,0 x 24 cm

Uhrenbuch über die Reparatur der Chronometerhemmung

Jeder Uhrenliebhaber wusste sich bisher von der Literatur weitgehend verlassen, wenn er sich mit der Technik und vor allem der Reparatur der Chronometerhemmung befasst hat. Dieses Uhrenbuch von Irk soll nun Abhilfe schaffen. Es ist aus unserer Kenntnis das einzige Uhrenbuch, welches sich intensiv mit der Chronometerhemmung und ihrer Reparatur auseinandersetzt. Wir freuen uns, dieses Buch 83 Jahre nach seinem Ersterscheinen in Berlin in der gleichen Stadt wieder herausbringen zu können.

Inhalt "Der Chronometergang"

 

  • Vorwort

  • Einleitung

  • Teile der Hemmung

  • Wirkungsweise

  • Klassifikation der Hemmung

  • Arten der Hemmung, Federgang und Wippengang (Wippengang mit konzentrischer Ruhe, mit sehr kurzer Wippe - Lange -, mit Ruhezylinder - Martens)

  • Vorteile und Nachteile des Chronometerganges (Sicherung gegen vorzeitige Auslösung nach James)

  • Anwendungsgebiet der Hemmung und Vergleichung der Hauptarten derselben -

  • Materialien für die Teile des Ganges

  • Geschichtliches:

  • Die ersten freien Hemmungen

  • Die Hemmung von P. le Roy

  • Der Federgang von F. Berthoud

  • Der Wippengang von F. Berthoud

  • Die Federgänge von Arnold u. Earnshaw

  • Frodshams Trochilic Escapement

  • Weitere Verbesserungen

  • Der Chronometergang für gewöhnliche tragbare Uhren unverwendbar

  • Die heute zumeist angewandten Arten: Schweizer Wippengang und englischer Federgang

  • Grundlagen der Konstruktion des Chronometerganges:

  • Zähnezahl des Gangrades

  • Größe des Gangrades

  • Wirkungswinkel von Gangrad und Unruh

  • Das Maß der Ruhe

  • Abschnitt Seite Die Lage des Ruhepunktes

  • Der Drehpunkt des Ruhestückes

  • Die Regel von Earnshaw

  • Länge des Ruhearmes

  • Durchmesser des Ruhesteines

  • Zug des Ruhesteines

  • Der Auslösungswinkel

  • Durchmesser des Auslösungssteinkreises, Tiefe und Beginn des Auslösungseingriffes

  • Der Fall des Gangradzahnes auf den Hebstein

  • Lage der Goldfeder zum Ruhestück

  • Abmessungen der Gang- und der Goldfeder

  • Der Anschlag

  • Zusammenstellung über die Konstruktionsgrundlagen

  • Schwingungsweite und Schwingungszahl der Unruh

  • Das Aufsetzen der Spiralfeder

  • Ölgeben beim Chronometergange

  • Die Konstruktion des Chronometerganges

  • Die Ausführung von Werkzeichnungen für Chronometergänge:

  • Allgemeines

  • Werkzeichnung eines verbesserten Wippenganges

  • Werkzeichnung eines verbesserten Federganges

  • Herstellung des Chronometerganges

  • Das Setzen der Hemmung

  • Untersuchung des Chronometerganges und Abhilfe von Mängeln und Fehlern desselben

  • Haltenlassen der Unruh und Galoppierendes Ganges

  • Der bewegliche Ausschwungstift auf der Spiralfeder

  • Vorrichtungen, um das Durchlaufen des Gangrades zu verhüten

  • Form der zur Wirkung gelangenden Flächen im Chronometergange

  • Berechnung der Hauptabmessungen des Chronometerganges

  • Die empfindliche Stelle des Chronometerganges

  • Schlußbemerkungen


Probeseiten (ca. 200 kB/ reduzierte Auflösung)

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

NEWSLETTER