15 Jahre Verlag Historischer Uhrenbücher
Sicherer Bestellprozess
+49 (0) 30 - 83 20 38 42
bestellung(at)uhrenliteratur.de
Versandland
Bücher

Unsere modernen Drehstühle und ihre Anwendung (Buch von Donauer)

Lieferzeit 1 Woche
Art.Nr.: F44
ISBN: 978-3-941539-33-4
Diesen Artikel haben wir am 01.06.2012 in unseren Katalog aufgenommen.
14,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Buchtitel: Unsere modernen Drehstühle und ihre Anwendung
Autor: Emil Donauer
ISBN: 978-3-941539-33-4 / 9783941539334
Fakten: 2. Aufl. 1922, Reprint Berlin 2012 auf   35 S., Format 16 x 21, Digitaldruck, Broschur (Klebebindung)

 

Buch über Drehbänke und Drehstühle

Diese kleine Heftchen gibt einen guten Überblick über die Drehmaschinen (Drehstühle, Drehbänke) aus der Zeit um 1922. Man findet viele Tipps und Winke zur Anschaffung und zum Gebrauch der Drehmaschine. Der Text ist neu gesetzt worden!

Buch über das Arbeiten an Drehbänke und Drehstühle

Dieses Buch bespricht das praktische Arbeiten an Drehstühlen und Drehbänken. So wird z.B. das Eindrehen eines Sekundenradtriebes oder eines Zylinders oder auch das Einbohren eines Zapfens an einem Stutzuhrrade dagestellt. Die genauen Inhalte finden Sie in der Leseprobe:

 

Inhaltsverzeichnis und einige Probeseiten
(ca. 500 kB/ reduzierte Auflösung)


Kundenrezensionen:

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Neues aus dem Blog

Die Technik der Uhr
Wolfgang Schaller hat diese Seite freundlicher Weise zur Verfügung gestellt. Der folgende Artikel wurde als Information für den interessierten Anfänger geschrieben, um einen ersten Einblick in die Uhrentechnik zu geben. Um wegen der vielen Links nicht zu viel Verwirrung und … Weiterlesen
Wörterbuch (De, Fr, Eng)
Wolfgang Schallers hat diese Seite 1999 freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.Wörterbuch über Uhren, Werkzeuge und MaterialienDictionary of Clocks, tools and materialsDictionaire de horloges, autilages et materials Zum französischen Teil konnte mir Herr Marc Fraval viele Korrekturen und Hinweise geben. Vielen … Weiterlesen